März 22 2020

Rabaukenreinigung

Ja, auf den Titel brachte mich die liebe Isabella  😉

Wenn die Herren (speziell der jüngere Herr) sich mal wieder eine Schlammschlacht geliefert oder der Wellness gefrönt haben (und das Wetter halbwegs passt), kommt dieses Gerät zum Einsatz:

Ja, Großmutters gute alte Zinkwanne… Leider ist die größere Variante schon vor vielen Jahren abhanden gekommen, aber diese hat die Zeit überdauert und tut’s auch.

Joschi steckt seine Vorwitznase ja grundsätzlich in Dinge, die wir tun, so auch beim Befüllen der Wanne mit Regenwasser:

Und zack! ist die Nase schon wieder sauber 🙂   Noch ist der Hund dreckig und das Wasser (relativ) sauber, also erst mal einen Schluck trinken:

​Es kostet nicht viel Überredung, dass der junge Herr in die Wanne steigt – zumindest mit den Vorderpfoten.

Ein wenig umrühren und schon verwandet sich das klare Regenwasser in… naja…

Irgendwann finden dann auch die übrigen zwei Beine ihren Weg in die Wanne…  Allerdings nur kurz, denn das Platzangebot ist doch arg begrenzt.

Wenn das Kleinteil so einen Spaß zu haben scheint, muss sich der alte Herr das auch mal genauer angucken.  Lange lässt ihn der Naseweis aber nicht in Ruhe – hab ich schon erwähnt, dass Joschi Privatsphäre für vollkommenen Blödsinn hält?

Es gestaltet sich übrigens weitaus schwieriger, Joschi aus der Wanne raus-, als ihn reinzukriegen 😉

 

Und die Sache mit dem Abtrocknen… nun… wir arbeiten dran.  😉  In der Wohnung klappt es ja schon ganz gut, aber draußen hält der Jungspund es für total überflüssig…

So denn… das war’s soweit von der Rabaukenreinigung.

Lasst es Euch gutgehen!



Veröffentlicht22. März 2020 von Hanne in Kategorie "Allgemein", "Nero & Joschi", "Spiel und Spaß

3 COMMENTS :

  1. By Ayka on

    Nööö, in solche Zuber mag ich gar nicht steigen, da muss schon ein grösseres Gewässer her.
    Machts ganzt gut und bleibt GESUND
    Ayka

    Antworten
  2. By Isabella on

    Wie schön, dass die beiden sich durch ihre Neugier und die Lust auf Wasser fast selbst reinigen 🙂 Das ist praktisch gelöst. Leider sind bei uns die kleineren Wasserbehälter nicht so beliebt, deswegen sind wir froh, wenn der Teich bei uns genügend wasser führt und die Hunde da auch relativ sauber wieder rauskommen 🙂 Es freut mich, dass Dir Begriff gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    Antworten
  3. By Angel mit Balou on

    Lieber Joschi,
    wir moegen Wasser überhaupt nicht zum Baden. Du weißt, bei uns als Katzen ist das anders!
    Wir haben aber trotzdem eine Idee, wie Du ganz schnell wieder trocken wirst: einfach ordentlich mal durchschuetteln, wenn die (oder der) Olle bei Dir stehen. Das soll angeblich ganz tollen Spaß machen!!! Und bei der „doofen Zeit“ im Moment muss man sein Personal doch „etwas bei Laune halten“!

    Ganz viele Schnurrer und Nasenstumper

    Angel und Balou

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.